Pigmentstörungen

Was sind Pigmentstörungen?

Pigmentstörungen sind Erkrankungen, bei welchen es entweder zu viel (Hyperpigmentierung, z.B. Altersflecken) oder zu wenig (Hypopigmentierung, z.B. Vitiligo) Pigmente hat. Beides kann sehr störend sein. Generell gesagt ist es meist einfacher, dunkle Flecken aufzuhellen als umgekehrt.

Symptomatik
Häufig an sonnenexponierten Arealen im Gesicht oder über den Handrücken kommt es zu dunklen Flecken (Sonnenflecken, Altersflecken), welche viele Patienten stören. Bei der Vitiligo (Weissfleckenkrankheit) können die helleren Areale auch miteinander konfluieren und immer grösser werden, nicht selten ist hier auch die Genito-Analregion betroffen.

Behandlung
Als sehr gut wirksame Therapie gegen die Sonnenflecken bietet sich eine Laser- oder hochenergetische IPL-Behandlung mit einem Gerät der neusten Generation in unserer Praxis an. Dabei werden die Pigmente im Millisekunden Bereich erhitzt, was kurzfristig zu einer Verdunkelung, in den nächsten Tagen dann aber zu einem Abblassen respektive Wegfallen der Flecken führt. Von grosser Bedeutung ist, dass vor einer solchen Behandlung eine dermatologische Untersuchung zum sicheren Ausschluss von gefährlichen Pigmentflecken erfolgt.

Bei der Weissfleckenerkrankung, welche eine klinische Diagnose ist und meist keiner weiteren Diagnostik wie z.B. einer Hautprobe (Biopsie) Bedarf, versucht man z.B. mit antientzündlichen Crèmes möglichst ohne Cortison (Calcineurin-Inhibitoren wie z.B. Protopic) oder durch UV-Bestrahlungen eine Repigmentierung zu bewirken, was teils schwierig sein kann, bei vielen aber recht gut hilft.